Vorschau
Freitag, 22. Februar 2019, 20.00 Uhr
JULIET, NAKED

Eine romantische Komödie über die Liebe zur Musik, gutes und schlechtes Timing, Zufälle und die Macht des Schicksals.

Der Engländer Nick Hornby gehört zu den populärsten Gegenwartsautoren. Die meisten seiner Romane sind verfilmt worden, ”About a Boy”, ”Fever Pitch” oder ”High Fidelity”, das Kultbuch über einen Schallplattenladen. Auch in der neuesten Hornby-Verfilmung, ”Juliet, Naked”, mit Ethan Hawke geht es um Rockmusik und um eine Liebesgeschichte.

”Es ist keine simple Liebesgeschichte, sondern eine witzige Begegnung von Fan und Künstler, zwischen denen bezeichnenderweise eine Frau (Rose Byrne) als lebendes Bild der Erotik steht. In der subtilen Art, wie Hornby seine Komödien gestaltet, so daß auch das Tragische in ihnen Platz hat, verfährt auch der Film. Und den Soundtrack möchte man ohnehin gleich mit nach Hause nehmen” (epd Film). ”′Juliet, Naked′ sagt eine Menge aus über Beziehungen im Zeitalter der Rockmusik. So intelligent und witzig, wie es schon lange nicht mehr in einer romantischen Komödie gelungen ist” (Strandgut).

USA / Großbritannien 2017 Mit Rose Byrne, Ethan Hawke, Chris O’Dowd
Producer: Albert Berger, Ron Yerxa, Barry Mendel, Judd Apatow, Jeffrey Soros
Drehbuch: Evgenia Peretz, Jim Taylor, Tamara Jenkins
Regie: Jesse Peretz

Originalversion mit Untertiteln