Vorschau
Freitag, 14. Januar 2022, 19.30 Uhr
Originalversion mit deutschen Untertiteln
CRY MACHO
Deutscher Titel: Cry Macho

Clint Eastwood hat nie aufgehört. Als 91-Jähriger legt er jetzt mit Cry Macho ein ergreifendes und zugleich mitreißendes Drama vor. Er hat den Film selbst produziert, er führte Regie und spielte auch die Hauptrolle. Es ist die Geschichte eines ehemaligen Rodeo-Stars und gescheiterten Pferdezüchters namens Mike Milo, der im Auftrag seines Ex-Bosses nach Mexiko reist, um dessen 13-jährigen Sohn nach Hause zu bringen. Weil das ungleiche Paar den Heimweg nach Texas über Nebenstraßen zurücklegen muss, entpuppt sich die Reise als überraschend beschwerlich. Nach dem gleichnamigen Roman von N. Richard Nash. „Ein simpler, aber vollkommen herzbewegender Film, der gerade in seiner zweiten Hälfte paradiesische Momente von Gemeinschaft, Freundschaft und Liebe entwirft.” (Deutschlandfunk Kultur). Mit Clint Eastwood, Eduardo Minett, Natalia Traven, Dwight Yoakam, Fernanda Urrejola.

USA 2021,
Regie: Clint Eastwood
Chefkameramann: Ben Davis
Drehbuch: Nick Schenk, N. Richard Nash
Eine Produktion von Malpaso und Albert S. Ruddy

105 Min.

Trailer zum Film (Quelle: youtube)


Wdh. wg. der großen Nachfrage:
28. Januar 2022, 18.00 & 20.30 Uhr
Originalversion mit deutschen Untertiteln
JAZZ ON A SUMMERʼS DAY
Deutscher Titel: Jazz an einem Sommerabend

Der vielleicht schönste Film, der je über Jazz gemacht wurde. Es ist ein großes unverhofftes Geschenk, dass diese Montage aus Klängen, Farben und Gesichtern jetzt wieder in die Kinos kommt – in einer restaurierten Version in 4K-Auflösung. Ein Film von Bert Stern (berühmt durch seine Fotosession mit Marilyn Monroe). Mit Louis Armstrong, Mahalia Jackson, Gerry Mulligan, Dinah Washington, Chico Hamilton, Anita O’Day, George Shearing, Jimmy Giuffre, Chuck Berry, Jack Teagarden, Thelonious Monk, Big Maybelle, Eli’s Chosen Six, Bob Brookmeyer, Buck Clayton, Sonny Stitt, Eric Dolphy, Art Farmer, Nathan Gershman, Jim Hall, Jo Jones, Max Roach, Terry Gibbs, Sal Salvador u.a.

Vorfilm: Begone Dull Care. Ein Film von Norman McLaren, Kanada. Musik: Oscar Peterson Trio (Oscar Peterson, Auston Roberts, Clarence Jones)

USA 1958
Ein Film von Bert Stern
Music Director: Elliot Gruskin
Kamera: Courtney Hesfela, Raymond Phelan, Bert Stern
93 Min.

Programmheft (PDF) herunterladen

Trailer zum Film (Quelle: youtube)