Vorschau
Freitag, 5. Oktober 2018, 18.00 und 20.15 Uhr
Rhein-Main-Kinopemiere
WHITNEY

Whitney ist der neue Dokumentarfilm von Oscar-Preisträger Kevin Macdonald, bekannt durch Spielfilme wie The Last King of Scotland (Der letzte König von Schottland) und die Dokumentarfilme Touching the Void (Sturz ins Leere). Er porträtiert Whitney Houston (gestorben 2012), eine der größten Popsängerinnen ihrer Zeit. Auf der Bühne und im Film brachte sie den vollen, prallen Soul. Ihr Privatleben schwankte zwischen Entbehrung und Exzeß. Neue Aufnahmen und neues Archivmaterial feiern das Talent einer Künstlerin, für die ihre Begabung Segen und Fluch zugleich waren. - Macdonald war im Jahr 2000 Gast bei Filme im Schloß.

Großbritannien / USA 2017
Regie: Kevin Macdonald
Mit Whitney Houston, Bobby Brown, Bobbi Kristine Brown, Cissy Houston, Robyn Crawford
Originalversion mit Untertiteln

Mittwoch, 31. Oktober - Sonntag, 4. November 2018
20. INTERNATIONALES
T R I C K F I L M  WOCHENENDE WIESBADEN 2018
20 Jahre Trickfilmfestival in Wiesbaden

Im Rahmen der „Filme im Schloß” findet vom 31. Oktober bis 4. November 2018 das ”20. Internationale Trickfilm-Wochenende Wiesbaden” statt. Das seit Oktober 1999 bestehende Festival feiert sein 20-jähriges Jubiläum. Die Schirmherrschaft hat der Hessische Ministerpräsident, Volker Bouffier, übernommen.

Die Eröffnungsveranstaltung findet am Mittwoch, 31. Oktober, 20.00 Uhr, in der Caligari FilmBühne statt. Grußworte spricht Axel Imholz, Kulturdezernent der Landeshauptstadt Wiesbaden. Zum Jubiläum werden Highlights aus den Programmen des zurückliegenden Jahrzehnts gezeigt. Als Gäste haben sich mit ihren preisgekrönten Filmen die Filmemacher Alexandre Espigares, Oscar-Preisträger 2014, und Nikita Diakur, Gewinner des Großen Preises beim Trickfilmfestival Ottawa 2017, angesagt.

Alle weiteren Programme werden ab Donnerstag, 1.11., in der FBW im Biebricher Schloß gezeigt. Insgesamt laufen beim Festival 94 Filme, darunter drei Langfilme: „The Breadwinner”, Regie Nora Twomey, Irland/Kanada/Luxemburg; „Mutafukaz”, Regie Shojiro Nishimi, Guillaume „Run” Renard, Frankreich/Japan; „Who Framed Roger Rabbit” (Falsches Spiel mit Roger Rabbit), Regie; Roger Zemeckis, Animation Director Richard Williams, USA.

Weitere Informationen und Programm...