Vorschau
Freitag, 17. März 2017, 18.00 und 20.30 Uhr
ELLE

Elle ist der vielfach preisgekrönte neue Film des legendären Meisterregisseur Paul Verhoeven (Basic Instinct, RoboCop), seine erste in französische Produktion. Isabelle Huppert spielt die Chefin einer erfolgreichen Firma für Videospiele. Unnahbar führt sie mit der gleichen Präzision ihre Firma wie ihr Liebesleben. Dann bricht ein maskierter Unbekannter in ihre Pariser Vorortvilla ein und vergewaltigt sie. Sie reagiert im Verlauf des weiteren Geschehens ungerührt, wie ihr Freundeskreis befindet. Sie denkt nicht daran, in eine Opferrolle zu schlüpfen, sondern setzt ihrerseits die Sexualität als Waffe ein.

„Mit jugendlich anmutender Risikobereitschaft wagt Verhoeven eine kühne Mischung aus Thriller, Komödie und Vergewaltigungsdrama, worin Isabelle Huppert auf meisterhafte Weise ihre Markenzeichen Unnahbarkeit und Undurchschaubarkeit mit Sensibilität kombiniert ...raffiniert, unbekümmert und an keiner Stelle vorhersehbar ... das Paradebeispiel eines ‚Films für Erwachsene’, wie er in Hollywood gegenwärtig nicht mehr produziert wird.” (epd Film.) „Elle ist bewußt provokativ und unglaublich unterhaltsam, der mitreißendste psychologische Thriller seit Jahren” (Sight & Sound, London).

Regie: Paul Verhoeven
Drehbuch: David Birke nach dem Roman Oh... von Philippe Djian
Mit Isabelle Huppert, Laurent Lafitte, Christian Berkel
Frankreich / Deutschland 2015
Laufzeit: 131 Min.
Französische Originalversion mit Untertiteln

Auszeichnungen: u.a. Golden Globe für den besten fremdsprachigen Film und für die beste Darstellerin - Drama (Isabelle Huppert); Satellite Award; Gotham Independent Film Award (New York); National Society of Flm Critics Award; New York Film Critics Circle Award; jeweils für die beste Darstellerin.